Suche

Ihre Wünsche zählen

Wir bieten Ihnen maßgeschneiderte IT-Lösungen und dazugehörige Services an, die darauf abzielen, die Effizienz und Leistungsfähigkeit Ihres Unternehmens oder Ihrer Organisation zu steigern. Von der Entwicklung und Implementierung von Softwarelösungen bis hin zur Optimierung Ihrer IT-Infrastruktur stehen wir Ihnen mit unserem Fachwissen und unserer Erfahrung zur Seite. Unsere ganzheitlichen und nachhaltigen Ansätze helfen Ihnen dabei, Ihre Geschäftsziele zu erreichen und Ihre Wettbewerbsfähigkeit zu stärken. Wir freuen uns darauf, mit Ihnen zusammenzuarbeiten und Ihre IT-Herausforderungen zu meistern.

Was versteht man unter End-to-End?

End-to-End oder e2e ist ein Begriff aus der Welt der Geschäftsprozesse und der Informationstechnologie. Man versteht darunter die Abwicklung eines kundenspezifischen Vorgangs von Anfang bis Ende. Dieser Prozess orientiert sich dabei grundsätzlich an der Customer Journey und funktioniert dementsprechend nur funktionsübergreifend. Neben den Anforderungen der Kunden und ihren Wünschen werden aber auch Ressourcenverbrauch, Ergebnis oder die Implementierung in den Geschäftsbetrieb eines Unternehmens und in den regulären Ablauf mit betrachtet. Diese Betrachtungsweise, welche Maßnahmen sind vorteilhaft und wesentlich, um das Ziel zu erreichen, trägt in vielen Fällen dazu bei, das Projekt angemessen zu positionieren, korrekt durchzuführen, so dass es für das Unternehmen oder den Kunden einen Mehrwert liefert.

Wie funktioniert das?

End-to-End-Prozesse sind immer unternehmensindividuell. Die größte Herausforderung im Rahmen eines erfolgreichen Prozessmanagements sind die Schnittstellen, d.h. die Verknüpfung von funktionalen Organisationseinheiten auf technischer Ebene ist der zentrale Erfolgsfaktor eines erfolgreichen End-to-End-Prozesses.
Die technische Seite umfasst dabei die Er- bzw. Beschaffung einer geeigneten Schnittstelle sowie die Einrichtung von Workflows und Anpassungen zur individuellen Vernetzung der Geschäftsbereiche. Bidirektionale Schnittstellen sind als Maß der Dinge vorgebend für einen konsistenten Datenfluss zwischen den Systemen und dienen der Vermeidung von Datensilos. Es sollte zudem sichergestellt werden, dass die Lösungen durch den Anwender korrekt genutzt und Daten vollständig eingespeist werden können. Letztendlich sollen Daten miteinander vernetzt und zentral verwaltet werden, um die Grundlage einer positiven Customer Experience zu schaffen.